Schlagzeilen Leben

strict warning: Declaration of views_plugin_style_default::options() should be compatible with views_object::options() in /is/htdocs/wp1100905_MZTD2G29HO/cms/sites/all/modules/views/plugins/views_plugin_style_default.inc on line 24.

Bundessozialgericht: keine Kostenübernahme für Einfrieren von Samenzellen


29.09.10

Bundessozialgericht: keine Kostenübernahme für Einfrieren von Samenzellen

Nur Maßnahmen zur unmittelbaren Befruchtung sind erstattungsfähig

(MEDRUM) Das Bundessozialgericht verkündete am Dienstag, daß gesetzliche Krankenkassen die Kosten für das Einfrieren von Samenzellen nicht erstatten müssen (AZ: B 1 KR 26/09). Weiterlesen »

Krankenkassen müssen nicht für Lagerung von Samenzellen bezahlen

Das Einfrieren und die Lagerung von Samenzellen in einer Samenbank können sich gesetzlich Versicherte nicht von ihrer Krankenkasse bezahlen lassen.

Quelle: 
Berliner Morgenpost
vom: 
29.09.10
Themenbereich: 
Leben
Thema: 
Sexualität

Was dem Kaiser zusteht


28.09.10

Was dem Kaiser zusteht

Kooperationsseminar zur "Gewissensfreiheit und Gewissensbindung im Jahr 2010" vom 18.–22. Oktober 2010 in Woltersdorf bei Berlin

(MEDRUM) In Kooperation mit der Aktion "Lebensrecht für Alle" veranstaltet KALEB (Kooperative Arbeit Leben Ehrfürchtig Bewahren) vom 18. bis 22. Oktober 2010 in Woltersdorf bei Berlin ein Seminar zur Thematik "Gewissensfreiheit und Gewissenbindung im Jahr 2010. Weiterlesen »

Tiqua e.V.: Nein zur genetischen Selektion von Menschen


24.09.10

Tiqua e.V.: Nein zur genetischen Selektion von Menschen

Verein für die Schwangerschaftskonfliktberatung tritt mit Unterschriftenaktion für striktes PID-Verbot ein

(MEDRUM) Gegen die Selektion von Menschen wendet sich eine Initiative von "Tiqua e.V.", die eine Unterschriftenaktion gestartet hat, mit der ein Verbot der Präimplantationsdiagnostik (PID) gefordert wird. Weiterlesen »

Statt Kinderlosigkeit künftig Elternlosigkeit?


23.09.10

Statt Kinderlosigkeit künftig Elternlosigkeit?

Gewerbsmäßige Kinderproduktion und Reproduktionsmedizin eröffnen neue Perspektiven für die Politik

(MEDRUM) Unaufhaltsam scheint der Fortschritt zu sein, den Wissenschaft und Technik bringen. Die Reproduktionsmedizin könnte es bald möglich machen, die Kinderlosigkeit dieser Gesellschaft zu überwinden. Ein bestimmtes Maß an Elternlosigkeit von Kindern müsste dafür allerdings in Kauf genommen werden. Weiterlesen »

"Keine Pervertierung des Ärztlichen Heilungsauftrages"


23.09.10

"Keine Pervertierung des Ärztlichen Heilungsauftrages"

Ärzte für das Leben: Heil des Patienten ist oberstes Gebot, Töten aber nicht unser "Geschäft"

(MEDRUM) Anläßlich des "Marsches für das Leben 2010" am 18. September in Berlin haben die "Ärzte für das Leben e.V." den ärztlichen Heilauftrag in Erinnerung gerufen und gemahnt, diesen nicht zu pervertieren. Auch die Freiheit der Gewissensentscheidung von Ärzten müsse gewahrt bleiben, Ärzte dürften nicht zu weisungsgebundenen "Dienstleistern" eines (Gesundheits-)Systems herabgewürdigt werden. Weiterlesen »

McCafferty-Bericht für Europarat will Gewissen vergewaltigen


22.09.10

McCafferty-Bericht für Europarat will Gewissen vergewaltigen

"Europa für Christus" ruft zum Widerstand gegen Nötigung zur Beteiligung an Abtreibung, Euthanasie oder Selbsttötung auf

(MEDRUM) Es soll in der europäischen Staatenwelt zur Pflicht werden, auch ethisch umstrittene Ansprüche von Individuen an medizinische Dienstleistungen umfassend zu erfüllen und sich an den dafür nötigen Maßnahmen - auch gegen eigene Gewissensnot - zu beteiligen. Das geht aus dem sogenannten McCafferty-Bericht für den Europarat und einem intervenierenden Appell hervor, mit dem die Initiative "Europa für Christus" zum Widerstand gegen derartige Zwangsverpflichtungen sowie zum Schutz des Gewissens und ethischer Wertentscheidungen aufruft. Weiterlesen »

Berliner Erklärung zum Schutz des menschlichen Lebens


21.09.10

Berliner Erklärung zum Schutz des menschlichen Lebens

Bundesverband Lebensrecht: "Jeder Mensch, ob geboren oder ungeboren, hat das Recht auf Leben und Achtung seiner Würde."

(MEDRUM) Der Bundesverband Lebensrecht e.V. (BVL) begegnete auch beim diesjährigen "Marsch für das Leben" in Berlin am 18. September 2010 bei einigen linken Randgruppen großer Feindseligkeit. Wie die Berliner Erklärung des Veranstalters zum Schutz des menschlichen Lebens und das Agieren zusammengerufener Protestgruppen offenbaren, negieren linke und undemokratisch agierende Gruppen Grundwerte unserer Verfassung Weiterlesen »

„Lebensschützer“: Die gescheiterte Trauer

Am 18. September versammelten sich einige Hundert christliche Fundamentalisten am Alexanderplatz, um in einem Schweigemarsch an die abgetriebenen Föten zu erinnern. Doch von Beginn ihrer Veranstaltung an wurde die heilige Menge aus mehr Alt als Jung immer mehr in die Enge getrieben, von mehr Jungen als Alten. Einige der weißen Kreuze landeten in der Spree.

Quelle: 
Sonstige
vom: 
20.09.10
Autor: 
hpd
Themenbereich: 
Leben
Thema: 
Gewalt

Linksextremisten stören „Marsch für das Leben“

Mehrere Linksextremisten und radikale Feministen haben am Sonnabend den sogenannten „Marsch für das Leben" in Berlin gestört. Laut Polizeiangaben beschmissen einige der rund 150 Gegendemonstranten die Abtreibungsgegner mit Eiern und versuchten, ihnen die vom Bundesverband Lebensrecht ausgegebenen Holzkreuze zu entreißen. Die Polizei nahm einige der Störer wegen Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte fest.

Quelle: 
Junge Freiheit
vom: 
19.09.10
Themenbereich: 
Leben
Thema: 
Gewalt

Die Deutschen sterben aus – wir klatschen laut Applaus!«.


19.09.10

"Die Deutschen sterben aus – wir klatschen laut Applaus!"

(MEDRUM) Der diesjährige "Marsch für das Leben" am Samstag in Berlin wurde von zahlreichen Gegnern des Lebensschutzes gestört. Wie die links gerichtete Zeitung "junge Welt" berichtet, skandierten die Protestgruppen während der Veranstaltung des Bundesverbands Lebensrecht (BVL) Parolen wie "Die Deutschen sterben aus - wir klatschen laut Applaus". Weiterlesen »

Kein Spaß für Abtreibungsgegner

Berlin: »Marsch für das Leben« von lautem Protest und Gegenaktionen begleitet. Mehrere Festnahmen

Quelle: 
Junge Welt
vom: 
19.09.10
Autor: 
Anna Bock
Themenbereich: 
Leben
Thema: 
Gewalt

1.800 Teilnehmer beim „Marsch für das Leben“ in Berlin

Begleitet von Protesten feministischer und linksradikaler Gruppen haben Abtreibungsgegner einen „Marsch für das Leben“ in Berlin veranstaltet. Nach Angaben der Polizei zogen rund 1.800 Personen schweigend vom Alexanderplatz zur St. Hedwigs-Kathedrale, wo sie einen ökumenischen Gottesdienst feierten.

Quelle: 
idea
vom: 
18.09.10
Themenbereich: 
Leben

Rund 200 Teilnehmer beim «Marsch für das Leben»

Rund 200 Menschen haben am Samstag in Berlin- Mitte mit einem «Marsch für das Leben» gegen Abtreibung demonstriert.

Quelle: 
Berliner Zeitung
vom: 
18.09.10
Themenbereich: 
Leben

Rund 200 Teilnehmer beim "Marsch für das Leben"

Rund 200 Menschen haben am Samstag in Berlin- Mitte mit einem «Marsch für das Leben» gegen Abtreibung demonstriert.

Quelle: 
WELT
vom: 
18.09.10
Themenbereich: 
Leben