Martin Lohmann distanziert sich in der JUNGEN FREIHEIT von der CDU


29.09.13

Martin Lohmann distanziert sich in der JUNGEN FREIHEIT von der CDU

Vorsitzender des Bundesverbandes Lebensrecht bewundert den Parteichef der AfD und seinen "gesunden Menschenverstand"

(MEDRUM) Drei Tage vor der Bundestagswahl kündigte das Mitglied der CDU und Vorsitzende des Bundesverbandes Lebensrecht, Martin Lohmann, an, er trete aus Gewissensgründen aus der CDU aus (MEDRUM berichtete). In einem Interview in der JUNGEN FREIHEIT erklärt Martin Lohmann am Samstag nun seine Beweggründe und distanziert sich von der CDU.

Das einfache Parteimitglied Martin Lohmann sagt in der JUNGEN FREIEHEIT, er sei in der Parteispitze trotz mancher Lippenbekenntnisse nicht wirklich gewollt gewesen. Es sei nur korrekt gewesen, hier zu erkennen, daß er dort keine politische Heimat mehr gehabt habe, weil die CDU nach links weggezogen sei. Lohmann selbst verortet sich dabei in der Mitte. Befragt, ob die AfD nicht die neue politische Heimat sein könne, hielt sich Lohmann bedeckt. Er betrachte die AfD wie viele Freunde auch mit großem Interesse, aber im Augenblick gelte nur sein Austritt aus der CDU. Zugleich machte Lohmann keinen Hehl aus seiner Bewunderung für Bernd Lucke, den Vorsitzenden der AfD. Viele Bürger seien beeindruckt davon, mit welchem Starkmut Bernd Lucke den gesunden Menschenverstand anzusprechen und zu artikulieren verstehe.


28.09.13 „Ich bleibe Christdemokrat, bloß nicht mehr innerhalb der CDU“ Junge Freiheit
20.09.13 Martin Lohmann 3 Tage vor Bundestagswahl in Gewissensnot MEDRUM