Schülerin fragt: "Warum muss das sein?"


03.09.13

Schülerin fragt: "Warum muss das sein?"

Bemerkenswerte Reaktion einer Schülerin auf schulischen Lehrplan: Müssen Grundschüler in Baden-Württemberg schon wissen, was eine Lesbe ist?

Ein Schülerin, die die achte Klasse an einer baden-württembergischen Schule besucht, brachte in einem Leserbrief an den Schwarzwälder Boten ihr Unverständnis zum Ausdruck, dass an den Schulen Baden-Württembergs Schülerinnen und Schüler alsbald - weil es die grün-rote Landesregierung so beschlossen hat - die Homosexualität kennenlernen müssen (MEDRUM berichtete unter "Einzug der Homo-Lehre in Baden-Württemberg").

Die Schülerin Esther schreibt in ihrem Brief an die Zeitung:

Betrifft: »Tabu-Thema in Schule«

Ab 2015 soll es einen fächerübergreifenden Bildungsplan zum Thema Homosexualität geben. Da fragt man sich doch, was dahintersteckt. Warum muss man in der Grundschule schon wissen, was eine Lesbe ist oder was homosexuell ist?

Ich komme jetzt in die achte Klasse, und ich bin schon allein mit dem normalen Sexualunterricht überfordert, weil wir immer dazu gezwungen werden und Themen dran kommen, die uns eigentlich noch gar nicht interessieren.

Für die Grundschüler ist es aber noch viel schlimmer, das habe ich bei meiner kleinen Schwester gemerkt, die dann, bevor dieses Thema anfing, richtig Angst hatte. Warum muss das sein? Wer hat Interesse daran, Grundschüler so aufzuklären, dass sie Angst haben, zur Schule zu gehen? Ich jedenfalls nicht.
Esther M.

Der Kommentar eines Lesers, der den Leserbrief an MEDRUM übersandte, meinte: Den Leserbrief übersende ich Ihnen, weil er so außergewöhnlich ist.


10.08.13 Einzug der Homo-Lehre in Baden-Württemberg MEDRUM

Leserbriefe

Das Wohl der Kinder bleibt auf der Strecke

Gleichzeitig wird den Schülern leider wenig über die traumatische Erfahrung einer Abtreibung berichtet, sie erfahren nichts über die Risiken der Antibaby-Pille und wenig über die Risiken der Kondombenutzung. Stattdessen werden sie viel zu früh ermutigt, Sex selbst auszuprobieren, weil man ja vorsorglich die Pille nehmen kann (je früher desto besser), und wenn es schlecht läuft ja immer noch abtreiben kann. Die Angst, prüde zu erscheinen, ist heute leider vielen Lehrern wichtiger, als das Wohl der Kinder.

… und wehe, Eltern versuchen,

… und wehe, Eltern versuchen, ihre Kinder davor zu schützen. Gerade sind in Hessen die vier Kinder einer Heimschulfamilie vom Jugendamt verhaftet und in einem Heim interniert worden

Spiegel: Schulverweigerer in Hessen: Polizei holt Kinder aus streng religiöser Familie

http://www.geiernotizen.de