Kongress „Familie quo vadis?“ in Krelingen


04.03.14

Kongress „Familie quo vadis?“ in Krelingen

Veranstaltung des Krelinger Freizeit- und Tagungszentrums vom 13. bis 16. März 2014

(MEDRUM) Die Familie und der Wertewandel in der Gesellschaft stehen im Blickpunkt eines viertägigen Kongresses, den das Geistliche Rüstzentrum Krelingen vom 13. bis 16. März 2014 in Walsrode veranstaltet.

Der Krelinger Kongress will aufklären und ermutigen, sich den Herausforderungen anzunehmen, die die Familie in der westlichen Welt durch einen dramatischen Wertewandel erfahre. Die Gemeinde Jesu soll sprachfähig sein und in der Diskussion eigene Positionen vertreten können. Dazu will der Veranstalter beitragen. Die Leitung des Kongresses liegt in den Händen von Volkmar Günther, dem Leiter des Krelinger Freizeit- und Tagungszentrums.

Der Kongress beginnt mit am Donnerstag, 13.03.2014 mit einer Abendveranstaltung zum Thema "Familie – Motor oder Störfaktor der Gesellschaft?" (Referent Hartmut Steeb) und bietet an den drei Folgetagen eine Reihe von Vorträgen und Seminaren rund um das Thema Familie an. Daran wirken als Referenten mit:

  • Hermann Binkert, Geschäftsführer des Instituts für neue soziale Antworten (INSA)
  • Dr. Manfred Dreytza, Pastor und Leiter des Krelinger Studienzentrums
  • Birgit Kelle, Journalistin und Vorsitzende von „Frau 2000plus"
  • Gabriele Kuby, Publizistin und Vortragsrednerin
  • Jürgen Liminski, Journalist beim Deutschlandfunk
  • Dr. Andrea Schwalb, Fachärztin für Kinder- und Jugendpsychiatrie
  • Hartmut Steeb, Generalsekretär der Deutschen Evangelischen Allianz

Buchungen (auch Tagesbuchungen) sind noch möglich, es sind noch einige Plätze frei.

Weitere Information:

Famlienkongress: www.grz-krelingen.de/download/Familienkongress.pdf

Geistliches Rüstzentrum Krelingen: http://www.grz-krelingen.de