Gemeindenetzwerk: Historisch-kritische Arbeit an biblischen Texten


21.07.09

Gemeindenetzwerk: Historisch-kritische Arbeit an biblischen Texten

Das Gemeindenetzwerk publiziert eine Stellungnahme des Professors für Systematische Theologie Rainer Mayer zur historisch-kritischen Methode, ihrem begrenzten Recht und ihrer notwendigen Grenze. Die historisch-kritische Arbeit an biblischen Texten habe eine Berechtigung insofern, als sie die historische Fragestellung (was wurde damals von wem zu wem in welcher Situation gesagt?) wach halte. Denn die Bibel gebe Zeugnis von der Gottesoffenbarung in der Geschichte. Auf die Gründe, weshalb die historisch-kritische Exegese jedoch von historischer Exegese zu unterscheiden sei, geht Mayer in seiner Stellungnahme ein.

Die Bedeutung historisch-kritischer Arbeit im Rahmen biblischer Hermeneutik