Eurostaaten beschließen, Griechenland weitere Hilfen anzubieten


13.07.15

Eurostaaten beschließen, Griechenland weitere Hilfen anzubieten

Finanzhilfen stehen unter dem Vorbehalt der Zustimmung durch nationale Parlamente

(MEDRUM) Die Krise wegen weiterer Finanzhilfen für Griechenland scheint vorerst beendet. Der Eurogipfel hat beschlossen, Griechenland weitere Hilfen zu gewähren, falls die Griechen Reformen durch Gesetze beschließen.

Die Einigung beim Eurogipfel wurde nach einem Verhandlungsmarathon erzielt, der über mehrere Etappen ging. Dabei wurden auch Unterbrechungen, während der auch Verhandlungsgespräche in kleinem Kreis geführt wurden. Nach der Einigung, mit Griechenland über ein weiteres Rettungspaket über 86 Mrd. Euro zu führen, falls das griechische Parlament die jetzt mit der Regierung vereinbarten Reformmaßnahmen auch in Gesetze umsetzt, meinte Bundeskanzlerin Angela Merkel, dass die Vorteile der Einigung ihre Nachteile überwiegen.

13.07.15 Euro-Gipfel stellt 86 Milliarden Euro für Athen bereit NTV
13.07.15 Alexis Tsipras: "Wir haben eine harte Schlacht geschlagen" Tagesspiegel