Ermutigung zu missionarischer Gemeindeaarbeit

24.02.08


Ermutigung zu missionarischer Gemeindeaarbeit

Am 23. Februar fand die 31. Missionale in Köln statt, die zu missionarischer Gemeindeaarbeit ermutigen will. Das ist die übergeordnete Zielsetzung dieser meist jährlich stattfindenden Veranstaltung, mit der landes- und freikirchliche Gemeinden zum missionarischen Gemeindeaufbau ermutigen. Die Missionale-Treffen gehören zum Aktionsfeld im GMD (Amt für Gemeindeentwicklung für Missionarische Dienste).

ImageLandespfarrer Hans-Hermann Pompe, Vorsitzender des Missionale-Trägerkreises, sagte idea zufolge, Christen brauchten in der Auseinandersetzung mit dem aufstrebenden Atheismus gute Argumente. Das Missionale-Treffen stand unter dem Motto „geliebt". In seiner Bibelarbeit unterstrich Pompe, dass die Nächstenliebe ohne die Liebe zu Gott nicht auskomme. Jesu Tod am Kreuz sei der „ultimative Beweis" der Liebe Gottes.

Weitere Info dazu: www.missionale.de