Bekenntniskongress: Wo es bei der Verkündigung hapert

Bad Teinach (idea) – Kritik an einer mangelhaften Verkündigung zentraler biblischer Inhalte in der evangelischen Kirche wurde bei einem Ökumenischen Bekenntniskongress geübt. Veranstalter des Treffens vom 1. bis 3. November in Bad Teinach-Zavelstein (Nordschwarzwald) war die Internationale Konferenz Bekennender Gemeinschaften. Rund 90 Vertreter evangelischer und orthodoxer Kirchen sowie der katholischen und der anglikanischen Kirche befassten sich dabei mit der Auferstehung als Fundament des christlichen Glaubens. Der Lübecker Altbischof Prof. Ulrich Wilckens sagte, dass vielen kirchlichen Amtsträgern der Mut fehle, zentrale Glaubensaussagen schriftgemäß weiterzugeben.

Quelle: 
idea
vom: 
03.11.13
Themenbereich: 
Glauben