Auftakt der Allianzgebetswoche 2009


11.01.09

Auftakt der Allianzgebetswoche 2009

Gottesdienstliche Morgenfeier und Abendsendung im ERF

(MEDRUM) Heute beginnt die Allianzgebetswoche 2009. Sie wird vom ERF-Rundfunk begleitet. Zum Auftakt überträgt der ERF eine gottesdienstliche Morgenfeier und Abendsendung.

Lasst uns aufsehen auf Jesus

Die heute beginnende Allianzgebetswoche steht unter dem Leitwort "Der Glaube hat Folgen". Der ERF wird dazu um 10.00 Uhr eine gottesdienstliche Morgenfeier mit dem Gemeinschaftspastor Theo Schneider aus Kassel übertragen. "Lasst uns aufsehen auf Jesus, den Anfänger und Vollender des Glaubens", ein Wort aus dem 12. Kapitel des Hebräerbriefes, steht am Anfang der Predigt von Theo Schneider, der den geistlichen Anstoß zum Auftakt der Gebetswoche gibt.

Durchblick durch den Glauben mit Horst Afflerbach

Neben der gottesdienstlichen Morgenfeier bietet der ERF auch eine Abendsendung um 21.30 Uhr an. Heute ist sie dem Thema "Durch den Glauben gewinnen wir den Durchblick" gewidmet. Als Studiogast begrüßt ERF-Radio Dr. Horst Afflerbach, Dozent für Dogmatik und Ethik am Bibelzentrum "Wiedennest". Er wird zahlreiche Impulse zum Thema der Sendung geben. "Was macht den Glauben an Gott spannend?", lautet die einleitende Frage von Ulrike Schild zu dieser Sendung. Dr. Afflerbach gibt interessante Antworten und vermittelt klare Gedanken. Glauben ist keine Routine, nichts Nebulöses, sondern heißt, eine klare Vorstellung und persönliche Beziehung zu Gott zu haben, so Horst Afflerbach. Er kommt in treffender Weise zum Kern der Sache und hilft dem Hörer, tatsächlich Durchblick zu gewinnen.

ERF-Radio ist über das Internet im Livestream zu empfangen unter URL http://c14000-l.i.core.cdn.streamfarm.net/14000cina/live/3212erf_96/live_de_96.mp3. Um die Sendung als Livestream  hören zu können, wird diese URL zum Beispiel im Mediaplayer im Menü "Datei" unter "URL öffnen" eingegeben. Nach Eingabe der URL kann das ERF-Radio live mitgehört werden.


MEDRUM-Artikel -> Allianzgebetswoche 2009 - Der Glaube hat Folgen