Übersicht Bildung

  • Bildungsplangegner gehen in Stuttgart auf die Straße

    Protest gegen den Bildungsplan: Ein Aktionsbündnis hat heute in Stuttgart zu einer Kundgebung unter dem Motto «Ehe und Familie vor» aufgerufen.

    Quelle: 
    WELT
    vom: 
    18.10.14
    Themenbereich: 
    Bildung
  • Unter dem Deckmantel der Vielfalt

    Kinder sollen ihre „Lieblingsstellung" zeigen, Puffs planen, Massagen üben. Die sexuelle Aufklärung missachtet Grenzen. Die Politik will es so. Kinderschützer schlagen Alarm.

    Quelle: 
    FAZ
    vom: 
    14.10.14
    Autor: 
    Antje Schmelcher
    Themenbereich: 
    Bildung
  • Pläne zu sexueller Vielfalt im Unterricht spalten

    Nach dem Willen der rot-grünen Landesregierung sollen an niedersächsischen Schulen künftig die verschiedenen Formen von Sexualität thematisiert und behandelt werden. Die Regierungsfraktionen haben bereits einen entsprechenden Antrag vorgelegt, in dem es darum geht, Lehrer entsprechend zu schulen, geeignete Lehrbücher auszuwählen und Referenten von Organisationen wie der Initiative SchLAu (SchwulLesbischeBiTransAufklärung) in den Unterricht zu holen. Dieser Vorstoß sorgt nicht nur bei den Christdemokraten für Beklemmungen. Im Kultusausschuss des Landtags sind bereits mehr als 100 Seiten mit Stellungnahmen von Verbänden, Institutionen und Bürgern eingegangen - und die spiegeln wider, wie viel Brisanz noch immer in Themen wie Homo-, Trans- und Intersexualität steckt.

    Quelle: 
    NDR
    vom: 
    11.10.14
    Themenbereich: 
    Bildung
    Thema: 
    Sexualität
  • Petitionsausschuss zum rot-grünen Bildungsplan: Petition abgelehnt - basta!


    09.10.14

    Petitionsausschuss zum grün-roten Bildungsplan: Petition abgelehnt - basta!

    Haltung des Landtagsgremiums setzt Absicht der baden-württembergischen Landesregierung ohne Wenn und Aber um

    (MEDRUM) Wer die Hoffnung hatte, der Petitionsausschuss des baden-württembergischen Landtages sei offen für Kritik an den rot-grünen Bildungsplänen zur Verankerung der sexuellen Vielfalt, wird enttäuscht sein. Die Petition wurde abgelehnt. Auf wenig Verständnis stößt die Begründung für diese Entscheidung. Weiterlesen »

  • Interview zu sexueller Toleranz: "Unangebrachte Witze sind Alltag"

    Interview mit Helge Feußahrens

    Quelle: 
    Spiegel
    vom: 
    19.09.14
    Themenbereich: 
    Bildung
    Thema: 
    Sexualität
  • Gender: Geschlechtertausch am Schelztor-Gymnasium in Esslingen


    12.08.14

    Gender: Geschlechtertausch am Schelztor-Gymnasium in Esslingen

    Jugendliche exerzieren, was Gendertheorie und grün-rote Landesregierung in Baden-Württemberg vor Augen haben

    (MEDRUM) Wie bringt man Schülerinnen und Schülern bei, dass sexuelle Orientierungen gleichwertig sind? Eine Antwort darauf muss gefunden werden, wenn die Vorstellungen der grün-roten Landesregierung für den künftigen Bildungsplan in die Tat umgesetzt werden sollen. Doch auch ohne diesen umstrittenen Bildungsplan gibt es heute schon Schulen, die erfindungsreich zur Tat schreiten. Weiterlesen »

  • IKBG lädt ein zum "Studientag Genderismus"


    08.07.14

    IKBG lädt ein zum "Studientag Genderismus"

    Am 19. Juli 2014 in Schwäbisch-Gmünd: Bildung Ja – Indoktrination Nein. Genderideologie gegen Vernunft und Glauben

    (MEDRUM) Die Strategie des Gender Mainstreaming wurde vor 15 Jahren in Deutschland zum kaum hinterfragten politischen Leitprinzip erhoben, das seitdem alle Politikbereiche und die öffentliche Verwaltung durchdrungen hat. Vor den fatalen Folgen für die Gesellschaft hat insbesondere Papst Benedikt XVI. eindringlich gewarnt. Die Internationale Konferenz Bekennender Gemeinschaften (IKBG) hat es sich nun auf ihrem Studientag zur Aufgabe gemacht, ein Forum anzubieten, das unter dem Begriff "Genderismus" einen differenzierten Blick auf die Risiken und Nebenwirkungen einer Anschauung wirft, die die junge Generation wie eine Krake vielarmig zu umschlingen versucht. Weiterlesen »

  • Interview: Prof. Elisabeth Tuider über ihr Bild zeitgemäßer Sexualpädagogik

    Kassel. Die Kasseler Soziologieprofessorin Elisabeth Tuider fordert praktische Übungen in den Sexualkundeunterricht einzubauen. Wir sprachen mit ihr über ihr Bild zeitgemäßer Sexualpädagogik.

    Quelle: 
    HNA
    vom: 
    30.06.14
    Themenbereich: 
    Bildung
    Thema: 
    Sexualität
  • Sexualkunde: Guter Wille allein reicht nicht

    An der Uni erfahren Lehrer zu wenig über Sexualerziehung. Kein Wunder, dass sie Angst davor haben. Ein Gespräch mit dem Pädagogen Uwe Sielert von Jeannette Otto

    Quelle: 
    Zeit
    vom: 
    15.05.14
    Autor: 
    Uwe Sielert
    Themenbereich: 
    Bildung
    Thema: 
    Sexualität
  • MdL Kai Klose (Die Grünen) über Dumpfbacken: "Die Sorte hat Zulauf"


    17.04.14

    MdL Kai Klose (Die Grünen) über Dumpfbacken: "Die Sorte hat Zulauf"

    Keine Glosse, sondern Diskurs-Stil eines hessischen Landtagsabgeordneten von Bündnis90/Die Grünen

    (MEDRUM) Der Landtagsabgeordnete der hessischen Grünen, Kai Klose, pflegt seinen eigenen Diskurs-Stil. Wie seine Facebook-Einträge zeigen, gehört dazu, dass er die Herabsetzung von nicht uniform denkenden Zeitgenossen als Dumpfbacken akzeptiert, indem er sie als "Sorte" bezeichnet, die Zulauf habe. Weiterlesen »

  • Mehr als "Akzeptanz sexueller Vielfalt" - Grün-Rot präzisiert Bildungsplan

    Seit Wochen wird in Baden-Württemberg heftig über "Akzeptanz sexueller Vielfalt" gestritten, wie sie in einem Arbeitspapier zum neuen Bildungsplan an Schulen gefordert wird. Nun will die Landesregierung das Thema neu einordnen und damit versachlichen. Kritiker sprechen von einem Einknicken.

    Quelle: 
    SWR
    vom: 
    08.04.14
    Themenbereich: 
    Bildung
    Thema: 
    Sexualität
  • Die Katze ist nun aus dem Sack. Die Genderei verliert ihre Maske

    Stuttgart (kath.net) Der Bildungsplan in Baden-Württemberg erhitzt die Gemüter. Zum dritten Mal gehen am Samstag (5.4.2014) die Bürger dagegen in Stuttgart auf die Straße. Zu Recht. Und deswegen ist der grün-rote Bildungsplan eigentlich zu begrüßen: Er verspritzt das Gift der Genderideologie nicht mehr tröpfchenweise, sondern kommt in einer Klarheit und Gewalt daher, die nun den Widerstand nachgerade zur Pflicht machen.

    Quelle: 
    kath.net
    vom: 
    03.04.14
    Themenbereich: 
    Bildung
    Thema: 
    Gender
  • Stuttgart zeigt: Widerstand lohnt sich

    Der hochumstrittene Entwurf des Bildungsplans 2015 der grün-roten Landesregierung in Baden-Württemberg wird überarbeitet. Diese klare Ankündigung machte Ministerpräsident Winfried Kretschmann bei einem Spitzengespräch, zu dem er neun evangelikale Repräsentanten am 27. März in Stuttgart eingeladen hatte. Das war noch am Jahresende kaum denkbar.

    Quelle: 
    idea
    vom: 
    01.04.14
    Themenbereich: 
    Bildung
    Thema: 
    Sexualität
  • Sven von Storch gibt Internetseite zur "Demo für alle" heraus


    27.03.14

    Sven von Storch gibt Internetseite zur "Demo für alle" heraus

    Aktionsbündnis ruft zur Demonstration "Elternrecht wahren" in Stuttgart am 5. April, 15.00 Uhr, auf

    (MEDRUM) Nach zwei Demonstrationen gegen den grün-roten Bildungsplan in Baden-Württemberg soll am 5. April 2014 erneut in Stuttgart demonstriert werden. Dazu wurde jetzt eigens eine neue Internetseite eingerichtet, die nach französischem Vorbild "Manif pour tous" durch eine "Demo für alle" die Wahrung von Elternrechten durchsetzen will. Weiterlesen »

  • Gegen die staatliche Anleitung zum „geistigen Missbrauch von Schutzbefohlenen”!


    25.03.14

    Gegen die staatliche Anleitung zum „geistigen Missbrauch von Schutzbefohlenen”!

    Erziehungswissenschaftler Albert Wunsch fordert von Ministerpräsident Kretschmann neuen Denkansatz für Bildungsplan

    (MEDRUM) Wer lehrt schon mathematische Kurvendiskussionen in der zweiten Klasse? So lautet eine Frage, die der Erziehungwissenschaftler Albert Wunsch in einem Offenen Brief an Baden-Württembergs Ministerpräsidenten, Winfried Kretschmann, zum Entwurf des umstrittenen grün-roten Bildungsplanes 2015 stellt. Der bundesweit bekannte Buchautor Wunsch hält Kretschmanns Ansatz zur schulischen Vermittlung der Lehre von der sexuellen Vielfalt für kontraproduktiv und destruktiv. In 17 Punkten legt der Bildungs- und Erziehungsexperte Wunsch dar, weshalb das gegenwärtige Konzept, die Akzeptanz sexueller Vielfalt in das Bildungsgeschehen der Schulen in Baden-Württemberg einzubringen, verfehlt sei und einer staatlichen Anleitung zum "geistigen Missbrauch" von Schutzbefohlenen" gleiche. Weiterlesen »

  • "Besorgte Eltern" jetzt im Internet erreichbar


    20.03.14

    "Besorgte Eltern" jetzt im Internet erreichbar

    Kölner Initiative ruft zur zweiten Demo am 22. März 2014 gegen Sexualkundezwang in Schulen auf

    (MEDRUM) Die in Köln entstandene Initiative "Besorgte Eltern", die sich gegen Sexualkundezwang in Schulen wendet, hat jetzt eine Internetseite eingerichtet und zu einer zweiten Demonstration am 22.03.2014 in Köln aufgerufen. Weiterlesen »

  • Deutsche Caritas propagiert Gender-Ideologie im Kindergarten

    Quelle: 
    kath.net
    vom: 
    18.03.14
    Themenbereich: 
    Bildung
    Thema: 
    Gender
  • Bildungsplan - Tolerieren, aber nicht akzeptieren

    Ein Kritiker des Entwurfs für einen neuen baden-württembergischen Bildungsplan ist der in Stuttgart wohnende Generalsekretär der Deutschen Evangelischen Allianz, Hartmut Steeb (Foto). idea-Redakteur Klaus-Peter Grasse hat mit ihm gesprochen.

    Quelle: 
    idea
    vom: 
    08.03.14
    Themenbereich: 
    Bildung
    Thema: 
    Homosexualität