Übersicht Bildung

  • Gehört die Lufthoheit über den Kinderbetten dem Staat oder den Eltern?

    20.06.08


    Gehört die Lufthoheit über den Kinderbetten dem Staat oder den Eltern?

    Protest des Netzwerkes Bildungsfreiheit gegen staatlichen Eingriff in Grundrechte und Unmenschlichkeit

    (MEDRUM) Millionen Eltern seien gezwungen, ihre eigenen Kinder immer wieder in eine Schule zu schicken, die das Wohl ihrer Kinder immer öfter gefährde, erklärte das Netzwerk Bildungsfreiheit zum gestrigen Urteil des Landgerichtes Kassel in Sachen Familienschule Dudek (MEDRUM-Bericht v. 19.06.08). Weiterlesen »

  • Eltern müssen dem Schulamtsdirektor mehr als Gott gehorchen


    19.06.08
    Eltern müssen dem Schulamtsdirektor mehr gehorchen als Gott

    Unterrichtung in Familienschule wegen Christlichen Glaubens ist wie Fahren unter Alkoholeinfluss

    von Kurt J. Heinz

    (MEDRUM) Was es heißt, sich dem Willen eines Schulamtsdirektors zu widersetzen, erfuhr gestern das Elternpaar Rosemarie und Jürgen Dudek bei der Urteilsverkündung des Landgerichtes Kassel: Wer sich als Eltern wegen des christlichen Glaubens dem Unwillen des Schulamtsdirektors widersetzt, eine Beschulung außerhalb einer öffentlichen Schule zu genehmigen, geht für drei Monate in das Gefängnis. Der Staatsanwalt hat während des Verfahrens das Akademiker-Ehepaar mit einem Autofahrer verglichen, der beteuere, auch in Zukunft immer wieder unter Alkohol am Steuer zu sitzen. Wie ist dieses Urteil zu verstehen? Weiterlesen »

  • Muss Mutter von 7 Kindern wegen Erteilen von Hausunterrichts drei Monate ins Gefängnis?

    18.06.08


    Müssen Mutter und Vater von 7 Kindern wegen Verletzung der Schulbesuchspflicht drei Monate ins Gefängnis?

    Gegen den Willen des Schulamtes ist Ersatzunterricht in der Familienschule von Gefängnisstrafe bedroht

    Heute stehen um 11.00 Uhr im Landgericht Kassel die Eltern Jürgen und Rosemarie Dudek aus Herleshausen vor Gericht. Sie sind angeklagt, weil sie ihren Kindern seit etlichen Jahren Hausunterricht erteilen, anstatt sie in einer öffentlichen Schule unterrichten zu lassen. Weiterlesen »

  • Evangelische Gemeinschaftsschule in Neubrandenburg sucht Religionslehrer/-in

    Evangelische Gemeinschaftsschule in Neubrandenburg sucht Religionslehrer/-in

    Eine ungewöhnlich reizvolle und erfüllende Aufgabe  

    (MEDRUM) Gestaltungswille, ein festes Glaubensfundament, hohe Anpassungsfähigkeit und Sensibiltät werden als Eigenschaften der Persönlichkeit genannt, die die Aufgaben eines Religionslehrers oder einer Religionslehrerin an der Evangelischen Schule St. Marien in Neubrandenburg übernehmen will. Weiterlesen »

  • Familientrends gegen staatliche verordnete Einheitsschule

    "Familientrends" gegen staatliche verordnete Einheitsschule

    Viele Eltern und Schüler unzufrieden mit dem Schulsystem

    (MEDRUM) Aus Sicht des Internetportals "Familientrends" zeigt die Entwicklung auf dem Gebiet der Schulbildung, das viele Eltern und Schüler mit dem Schulsystem unzufrieden sind. Schule ist bei Lehrern und Eltern besser aufgehoben als in den Händen staatlicher Initiativen, die von Politikern verfolgt werden, die lediglich ihre Aktivität demonstrieren wollen, so Familientrends. Weiterlesen »

  • Christliche Pädagogik in Kapstadt

    06.06.08


    Christliche Pädagogik in Kapstadt

    Schule und Mitschüler reagieren auf schlechtes Benehmen mit Liebe und Gebet

    "Du stellst dich jetzt in die Ecke, beim nächsten Mal setz' ich dich vor die Tür, du Störenfried", ruft die Lehrerin entnervt einem Schüler ihrer Klasse zu. Solche erzieherischen Maßnahmen aus dem schulischen Alltag sind wohl den meisten Menschen vertraut. Eine ganz andere Methode wird in einem Gymnasium in Kapstadt praktiziert. Weiterlesen »

  • Kampagne zur Abschaffung der Schulbesuchspflicht

    13.05.08

    Bundesverband Natürliches Lernen e.V. (BVNL) startet Kampagne zur Abschaffung der Schulbesuchspflicht

    Lernen soll künftig auch in Familienschulen möglich werden

    Unter den Formeln "Freiheit und Vielfalt der Bildungswege!" und "Für ein Menschenrecht auf Bildung" hat der BVNL seine Kampagne gestartet, die Schuldbesuchspflicht in Deutschland abzuschaffen. Weiterlesen »

  • Gewaltprävention: Stark ohne Gewalt

    ImageStark - Ohne Gewalt?

    Ein starkes Projekt gegen Gewalt

    "Stark ohne Gewalt" hieß die Projektwoche für Schüler an der Realschule Misburg in Hannover Anfang des Jahres. 17 Musiker der internationalen Band GenRosso haben zusammen mit den Schülern in Workshops gemeinsam das Musical „Streetlight" zur Bühnenreife gebracht. Parallel dazu arbeiten auch die Lehrerinnen und Lehrer mit den Jugendlichen in weiteren Workshops zum Thema „STARK OHNE GEWALT". In Kunstprojekten, Hip Hop, Akrobatik und anderen Aktionen konnten die Jugendlichen ihre eigenen Stärken und Talente entdecken und einsetzen - und wenn sie mochten, auch auf der Bühne präsentieren. Weiterlesen »

  • Online-Fortbildungen Religionspädagogik

    05.03.08


    Online-Fortbildungen Religionspädagogik

    Lernen der Zukunft ist online unterstütztes Lernen. Für 2008/2009 bietet das Religionspädagogische Studienzentrum Schönberg (RPZ) in Hessen eine Fortbildungsreihe für Lehrer an, die aus drei Modulen besteht und als reines Online-Seminar geplant ist. Jedes Modul dauert vier Wochen. Die Leitung der Reihe liegt in den Händen von Gabriele Sies, Referentin für die Sekundarstufe I. Beim ersten Modul geht es um das Thema Kirchenpädagogik, Das Seminar beginnt am 05. Mai und endet am 01. Juni 2008.


  • Grundwissen über den Glauben fehlt

    29.02.08

    Grundwissen über den Glauben fehlt

    ImageEin Sonderheft "Theologie" das vom Börsenverein des Deutschen Buchhandels am 26. Februar herausgegeben wurde, beschäftigt sich mit der Wertekrise in Deutschland. Es gäbe zwar ein großes Interesse an Religion, das Grundwissen über den Glauben fehle aber. Gestützt werden diese Aussagen auf die Ergebnisse des Projekts Religionsmonitor der Bertelsmann Stiftung, die aus ihren Erhebungen im Dezember zu dem Ergebnis kam, das rund 70% der Menschen in Deutschland als religiös eingestuft werden können. Im Börsenblatt wird jedoch darauf hingewiesen, dass religiöse Werte und Glaubensinhalte nicht mehr wie selbstverständlich von Generation zu Generation weitergegeben werden und das Wissen über den Glauben dadurch weniger vorhanden sei. Dies bestätigten renommierte Vertreter der Kirchen wie die Bischöfin Margot Käßmann oder der evangelische Theologieprofessor Michael Domsgen, die vom Börsenverein befragt wurden.

    Detailartikel: http://www.idea.de/index.php?id=355&tx_ttnews[tt_news]=62093&tx_ttnews[backPid]=18&cHash=77c546ece3


    Anhang:

    Grafik aus Kurzbericht über Religiosität der Bertelsmann Stiftung

    Image

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

    Quelle: http://www.bertelsmann-stiftung.de/cps/rde/xchg/SID-0A000F14-D9F22116/bst/hs.xsl/nachrichten_84470.htm


  • Konfessionelle Schulen: Abgänger haben gute Chancen

    „Schule aus einem Guss" möchte auch die evangelische Lukas-Schule in München sein. An der Grund- und Hauptschule gibt es nur evangelischen Religionsunterricht, und er ist für alle Schüler verpflichtend. „Das christliche Menschenbild sollen Schüler durchweg spüren", findet Schulleiterin Sabine Distler. Im Schultreppenhaus hängen Bibelzitate, der Morgen beginnt mit einer zehnminütigen Andacht, und die Glaubensbasis der Schule beruft sich auf „die göttliche Inspiration, Autorität und Allgenugsamkeit der Heiligen Schriften".

    Quelle: 
    FOCUS
    vom: 
    15.09.06
    Autor: 
    Barbara Esser
    Themenbereich: 
    Bildung

     

  • Harry Potter: Papst Benedikt, Gabriele Kuby und Peter Fleetwood

    Was sagte der Papst wirklich zu Harry Potter? - KATH.NET dokumentiert einen Brief von Gabriele Kuby an Peter Fleetwood vom Päpstlichen Rat für die Kultur.

    Quelle: 
    kath.net
    vom: 
    22.07.05
    Autor: 
    Gabriele Kuby
    Themenbereich: 
    Bildung
    Thema: 
    Papst Benedikt
  • Mit harten Bandagen gegen Verweigerer

    In Ostwestfalen eskaliert der Konflikt um die Schulpflicht. Eine Baptistin sitzt hinter Gittern, weil sie Bußgelder nicht zahlte und ihre Kinder nicht zu einer Theateraufführung gehen ließ - das Märchen "König Drosselbart" sei ein "Werk des Teufels". Die Behörden drohen strenggläubigen Eltern gar mit Entzug des Sorgerechts.

    Quelle: 
    Spiegel
    vom: 
    22.04.05
    Autor: 
    Christian Werner und Jochen Leffers
    Themenbereich: 
    Bildung
  • Gabriele Kuby: Harry Potter – „Mein Wille geschehe“ gegen „Dein Wille geschehe“?

    Interview mit der Soziologin Gabriele Kuby, die in den Potter-Büchern viele Gefahren für Kinder und Jugendliche sieht.

    Quelle: 
    Zenit
    vom: 
    30.11.03
    Themenbereich: 
    Bildung