Übersicht Bildung

  • Pädagogik und Sexualkunde: Womit fängt guter Sex an?

    Sexualkunde ist vermintes Gelände: Moderne Pädagogik wünscht sie sich möglichst explizit, andere sind zurückhaltender. Ein Unterrichtsbesuch.

    Quelle: 
    FAZ
    vom: 
    09.04.15
    Autor: 
    Melanie Mühl
    Themenbereich: 
    Bildung
    Thema: 
    Sexualität
  • Kultusminister Stoch will keine „Frühsexualisierung“

    Im Streit über den neuen Bildungsplan zum Thema „Sexuelle Vielfalt" geht es hoch her: Kultusminister Andreas Stoch (SPD) wirft den Gegnern des Plans „Verleumdung" vor.

    Quelle: 
    FAZ
    vom: 
    01.04.15
    Themenbereich: 
    Bildung
  • Sexuelle Vielfalt und Kindeswohl

    Baden-Württembergs Kultusminister Andreas Stoch verteidigt seinen Bildungsplan – Er sieht Verleumder am Werk

    Quelle: 
    Schwäbische Zeitung
    vom: 
    01.04.15
    Themenbereich: 
    Bildung
    Thema: 
    Sexualität
  • CDU zweifelt an Verfassungsmäßigkeit des Bildungsplans

    Stuttgart dpa/lsw Die CDU-Fraktion hat Zweifel, dass der neue Bildungsplan mit dem Thema „Sexuelle Vielfalt" für Schulen der Verfassung entspricht. Wie die „Schwäbische Zeitung" (Donnerstag) berichtet, fordert die CDU die grün-rote Regierung in einem Antrag auf, den Bildungsplan und auch den Aktionsplan des Sozialministeriums „auf die Vereinbarkeit mit höherrangigen Normen und Vorstellungen hin zu überprüfen". Konkret geht es beim Bildungsplan um die Frage, wie die Themen geschlechtliche Identität und sexuelle Orientierung im Schulunterricht behandelt werden sollen.

    Quelle: 
    Schwäbische Zeitung
    vom: 
    01.04.15
    Themenbereich: 
    Bildung
    Thema: 
    Sexualität
  • Irrsinn der Gender-Ideologie entlarven


    30.03.15

    Irrsinn der Gender-Ideologie entlarven

    Die Doktrin der sexuellen Vielfalt in ihre Schranken zu verweisen, ist ein Gebot des Verstandes und der Vernunft

    Ein Zwischenruf von Kurt J. Heinz

    (MEDRUM) Der Streit um den Bildungsplan in Baden-Württemberg hat durch die letzte "Demo für alle" am 21. März in Stuttgart wieder neue Nahrung erhalten. So hat die Forderung, den Irrsinn der Gender-Ideologie zu entlarven, jetzt auch ihren Niederschlag in der Regionalpresse gefunden. Weiterlesen »

  • Südkurier: AfD-Netzwerk organisiert Demos in Stuttgart


    25.03.14

    Südkurier: AfD-Netzwerk organisiert Demos in Stuttgart

    Beatrix von Storch nicht nur mit AfD, sondern auch mit Ziviler Koalition aktiv

    (MEDRUM) Der Südkurier berichtete am Dienstag unter der Überschrift "Die Strippen ziehen andere" über die Organisatoren der "Demo für alle". Die Zeitung beschreibt die dafür tragende Rolle der AfD-Politikerin Beatrix von Storch und ihres Netzwerkes. Weiterlesen »

  • Die Strippen ziehen andere

    Demo gegen Vielfalt organisiert von AfD-Netzwerk. Staatsrätin Erler: Professionelle Stimmungsmache.

    Quelle: 
    Südkurier
    vom: 
    24.03.15
    Themenbereich: 
    Bildung
  • Na endlich! Der Sexualkunde-Unterricht soll korrigiert werden?

    Gunnar Schupelius fragt: Hat schon mal jemand untersucht, welche Verwirrungen und Schäden eine zu frühe Sexualerziehung verursachen könnte?

    Quelle: 
    Berliner Zeitung
    vom: 
    25.03.15
    Autor: 
    Gunnar Schupelius
    Themenbereich: 
    Bildung
    Thema: 
    Sexualität
  • Regenbogenfarben gegen pink-blau

    Ein Papier zur Gleichstellung von Hetero- mit Homosexuellen erregt die Gemüter. Fast 1500 Menschen gehen deshalb in Stuttgart vor die Tür. Die Positionen der könnten nicht unterschiedlicher sein.

    Quelle: 
    WELT
    vom: 
    23.03.15
    Themenbereich: 
    Bildung
  • Es ist Zeit zum Einstehen für Ehe und Familie!

    Stuttgart (idea) – „Es ist an der Zeit, aufzustehen und öffentlich für Ehe und Familie als nachhaltiges Fundament der Gesellschaft einzustehen." Dazu hat der Prior der ökumenischen Kommunität „Offensive Junger Christen" (OJC/Reichelsheim im Odenwald), Konstantin Mascher, aufgerufen. Anlass war eine Demonstration gegen den baden-württembergischen Aktionsplan zur speziellen Förderung sexueller Minderheiten am 21. März in Stuttgart.

    Quelle: 
    idea
    vom: 
    22.03.15
    Themenbereich: 
    Bildung
  • Starke Polizeikräfte im Einsatz


    22.03.15

    Starke Polizeikräfte im Einsatz

    Weitgehend friedlicher Verlauf bei Demos in Stuttgart - Teilnehmerzahlen geringer als bei letzter "Demo für alle"

    (MEDRUM) Obwohl Gegendemonstranten aus der linken Szene angekündigt hatten, die "Demo für alle" am Samstag in Stuttgart zu "vermiesen", konnte durch den Einsatz "starker Polizeikräfte" ein friedlicher Verlauf gewährleistet werden. Zu nennenswerten Ausschreitungen kam es nicht. Umstritten sind erneut die Teilnehmerzahlen. Weiterlesen »

  • Schüler Union distanziert sich von "Demo für Alle"-Teilnahme

    Der Landesverband der Schüler Union Baden-Württemberg hat sich von der Teilnahme der Schüler Union Ludwigsburg und Stuttgart an der Demo der Bldungsplan-Gegner distanziert. Die beiden Kreisverbände waren am Samstag mit dem Transparent "Kein Shades of Grey im Unterricht" bei der "Demo für Alle" in Stuttgart vertreten (queer.de berichtete).

    Quelle: 
    queer.de
    vom: 
    22.03.15
    Themenbereich: 
    Bildung
  • Stuttgart: Polizei befürchtet gewaltbereite Linksdemonstranten

    Heute „Demo für alle" in Stuttgart gegen den baden-württembergischen Bildungsplan – Polizei befürchtet, dass die linken Gegendemonstranten durch die Frankfurter Krawalle aufgeheizt sein könnten.

    Quelle: 
    kath.net
    vom: 
    21.03.15
    Themenbereich: 
    Bildung
  • Es prallen wieder Welten aufeinander

    Für die Gegner des grün-roten Bildungsplans ist das Thema sexuelle Vielfalt ein rotes Tuch. Am Samstag sind sie wieder auf die Straße gegangen - ebenso wie die, die zur Akzeptanz aufrufen. Dazwischen: Die Polizei, die für einen geregelten Ablauf sorgen soll.

    Quelle: 
    Stuttgarter Zeitung
    vom: 
    21.03.15
    Themenbereich: 
    Bildung
    Thema: 
    Gender
  • Demo gegen Gleichstellung von Homosexuellen

    Am Samstag planen sowohl Bildungsplangegner als auch die verschiedenen Gruppierungen aus der schwul-lesbischen Gemeinde Demos in der Innenstadt. Die Polizei befürchtet Ausschreitungen.

    Quelle: 
    Stuttgarter Nachrichten
    vom: 
    20.03.15
    Autor: 
    Sascha Maier
    Themenbereich: 
    Bildung
  • Linke Szene: Blockieren. Unterwandern. Vermiesen.


    20.03.15

    Linke Szene: "Blockieren. Unterwandern. Vermiesen."

    "Demo für alle" kein Stuttgarter Problem - Bildungsplan nur "Anknüpfungspunkt" für Organisatoren rund um Beatrix von Storch

    (MEDRUM) Die Demonstration "Demo für alle" gegen die grün-roten Bildungspläne in Baden-Württemberg muss mit dem Widerstand aus der linken Szene rechnen. Ein Aufruf "Was tun?" zu Aktionen am Samstag in Stuttgart lautet: "Blockieren. Unterwandern. Vermiesen." Weiterlesen »

  • Demo für sexuelle Vielfalt gegen die "Demo für alle" in Stuttgart


    19.03.15

    Demo für sexuelle Vielfalt gegen die "Demo für alle" in Stuttgart

    Stuttgart wird am Samstag, 21. März 2015, Schauplatz von zwei Kundgebungen im Streit um die grün-roten Bildungspläne der baden-württembergischen Landesregierung und ihre Gesellschaftspolitik sein

    (MEDRUM) Unter dem Motto "Stuttgart ist und bleibt bunt" wird es am Samstag in Stuttgart eine Gegendemonstration zur "Demo für alle" geben, die die Pläne der grün-roten Landesregierung unterstützt, die Bildungs- und Gesellschaftspolitik in Baden-Württemberg am Prinzip der sexuellen Vielfalt auszurichten. Schon im Vorfeld treffen scharfe Gegenpostionen aufeinander . Weiterlesen »

  • Mehr Sexuelle Vielfalt statt Schutz vor Sexuellem Missbrauch


    27.01.15

    Mehr Sexuelle Vielfalt statt Schutz vor Sexuellem Missbrauch

    Missbrauchsbeauftragter der Bundesregierung stellt im Interview mit der Zeit enorme Defizite fest

    (MEDRUM) Nur etwa 10 Prozent der Schulen in Deutschland haben ein Schutzkonzept, mit dem Schülerinnen und Schüler vor sexuellem Missbrauch geschützt werden sollen. Der Missbrauchsbeauftragte der Bundesregierung weist auf große Defizite bei der Umsetzung von Massnahmen gegen den sexuellen Missbrauch hin. Weiterlesen »