Schlagzeilen Leben

strict warning: Declaration of views_plugin_style_default::options() should be compatible with views_object::options() in /is/htdocs/wp1100905_MZTD2G29HO/cms/sites/all/modules/views/plugins/views_plugin_style_default.inc on line 24.

Darf ausgenommen werden, wer nicht nein gesagt hat?


29.03.11

Darf ausgenommen werden, wer nicht nein gesagt hat?

Protest der Aktion Leben gegen rigide Organspendevorstellungen des CSU-Politikers Söder

(MEDRUM) "Söder ruft zum Töten auf." Mit diesem Vorwurf fordert die Aktion Leben den sofortigen Rücktritt des CSU-Politikers Markus Söder als bayerischer Gesundheitsminister. Weiterlesen »

Söder will Organspende zum Normalfall machen

Täglich sterben in Deutschland drei Menschen, weil kein geeignetes Spenderorgan zur Verfügung steht. Wenn es nach Bayerns Gesundheitsminister Söder geht, soll künftig jeder als potentieller Organspender gelten, sagte er der SZ.

Quelle: 
Süddeutsche Zeitung
vom: 
26.03.11
Autor: 
Mike Szymanski
Themenbereich: 
Leben

Präimplantationsdiagnostik - Einspruch im Namen der Menschenwürde

Der Staat kann niemanden zu der Entscheidung ermächtigen, ob ein anderer weiterleben darf oder verworfen wird. Die PID ist ein Selektionsinstrument. Ein Plädoyer des ehemaligen Bundesverfassungsrichters Ernst-Wolfgang Böckenförde.

Quelle: 
FAZ
vom: 
15.03.11
Autor: 
Ernst-Wolfgang Böckenförde
Themenbereich: 
Leben

Ja oder Nein zum Ermächtigungsgesetz für die Selektion menschlichen Lebens?


15.03.11

Ja oder Nein zum Ermächtigungsgesetz für die Selektion menschlichen Lebens?

Erste Lesung zur Präimplantationsdiagnostik (PID) im Bundestag am 7. April 2011

(MEDRUM) Am 7. April 2011 soll die erste Lesung eines Gesetzentwurfes zur Präimplantationsdiagnostik stattfinden. Diese Lesung war zunächst für den 17. März angesetzt, wurde aber wegen der katastrophalen Geschehnisse in Japan auf den 7. April verschoben. Dies gewährt den an der Debatte Beteiligten und Interessierten zusätzlich 20 Tage Zeit, sich mit der Thematik zu befassen und zu äußern. Weiterlesen »

Schwule Aktivisten bewerfen Gebetszug mit Kondomen


13.03.11

Schwule Aktivisten bewerfen Gebetszug mit Kondomen

Linksradikale Abtreibungsfanatiker müssen mit Strafverfahren wegen Blockadeaktionen gegen "1000 Kreuze für das Leben" in Münster rechnen

(MEDRUM) Abtreibungsfanatiker hatten am Samstag in Münster den Gebetszug "1000 Kreuze für das Leben" erheblich behindert. Einige Störer und Blockierer müssen deswegen nun mit einem Strafverfahren rechnen. Dies berichtet die Münstersche Zeitung. Weiterlesen »

Euro Pro Life kann Gebetszug erst spät antreten

MÜNSTER Betend wollte die Organisation Euro Pro Life durch die Innenstadt zum Domplatz ziehen und gegen Abtreibung demonstrieren. Rund 150 Teilnehmer waren nach Polizeischätzung an den Aegidiikirchplatz gekommen. Weil sich aber ebenso viele Gegner der Kundgebung versammelten, konnte der 1000-Kreuze-Marsch zunächst nicht wie geplant zum Domplatz ziehen.

Quelle: 
Münstersche Zeitung
vom: 
12.03.11
Autor: 
Jessica Bader
Themenbereich: 
Leben

Ein Ethikrat und drei Voten zur PID


08.03.11

Ein Ethikrat und drei Voten zur PID

Der Deutsche Ethikrat nimmt Stellung zur Präimplantationsdiagnostik für die Selektion von Embryonen

(MEDRUM) Der Deutsche Ethikrat hat heute seine Stellungnahme zur Präimplantationsdiagnostik herausgegeben. Das Fazit: Die Ethiker sind sich uneins in der Frage, ob die PID zugelassen werden soll oder nicht. Ein klare Mehrheit für den Schutz von Embryonen gibt es nicht. Weiterlesen »

Ethikrat und PID: Der Rat der Ethiker

Nach der Stellungnahme des Ethikrates zur Präimplantationsdiagnostik ist klar: Es ist ethisch weder zwingend, Paaren mit Kinderwunsch auf jeden Fall die PID zur Verfügung zu stellen, noch sie ihnen zu verweigern. Soweit trägt das Votum - weiter aber nicht.

Quelle: 
FAZ
vom: 
08.03.11
Autor: 
Georg Paul Hefty
Themenbereich: 
Leben

Ethikrat uneins über PID

Der Streit um die Präimplantationsdiagnostik spaltet Politik und Gesellschaft. Auch der Ethikrat hat zu keiner einheitlichen Position gefunden.

Quelle: 
Zeit
vom: 
08.03.11
Themenbereich: 
Leben

Reproduktionsmedizin: Was will die Gesellschaft?

Gastkommentar. Wie weit können, wie weit dürfen wir gehen, um unseren Kinderwunsch zu erfüllen? Die nationale Gesetzgebung allein kann diese Frage nicht lösen.

Quelle: 
Die Presse (Wien)
vom: 
28.02.11
Informationstyp: 
Kommentar
Autor: 
Christiane Druml, Vorsitzende der Bioethikkommission beim Bundeskanzleramt (Wien)
Themenbereich: 
Leben

1. Deutscher Verhütungskongreß - eine Premiere ohne Ethik


26.02.11

1. Deutscher Verhütungskongreß - eine Premiere ohne Ethik

Elisabeth Pott von der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung lädt
ins Dorint-Hotel nach Wiesbaden ein

Ein Zwischenruf von Kurt J. Heinz

(MEDRUM) Die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA) lädt zum "1. Deutschen Verhütungskongreß" Ende März nach Wiesbaden ein. Drei Tage lang soll das Thema "Verhütung" im Dorint-Hotel von allen Seiten beleuchtet werden. Doch die Leuchte Ethik fehlt im Beleuchtungs-Set für das groß angekündigte deutsche Erstereignis. Weiterlesen »

Warum PID ethisch und rechtlich abzulehnen ist

Berlin/Bonn (idea) - Die Präimplantationsdiagnostik (PID) ist aus ethischen und rechtlichen Gründen nicht zu billigen. Zu diesem Ergebnis kommt einer der führenden evangelischen Medizinethiker, der Theologieprofessor Ulrich Eibach (Bonn), in einer Stellungnahme für die Evangelische Nachrichtenagentur idea.

Quelle: 
idea
vom: 
09.02.11
Themenbereich: 
Leben

Behauptungen über päpstlichen Organspendeausweis widerlegt

ROM, 1. Februar 2011 (ZENIT.org).- Papst Benedikt XVI. ist nicht im Besitz eines gültigen Organspendeausweises. Ein Brief aus dem Vatikan, unterschrieben von seinem Privatsekretär Prälat Georg Gänswein und adressiert an Gero Winkelmann, katholischer Arzt und Lebensrechtler aus Unterhaching bei München, widerlegte jetzt entsprechende Gerüchte. Die Behauptung tauchte in den vergangenen Jahren mehrfach in Artikeln oder Vorträgen auf, die für die Organspende warben.

Quelle: 
Zenit
vom: 
01.02.11
Themenbereich: 
Leben
Thema: 
Papst Benedikt

SPD-Generalsekretärin ist Mutter

Andrea Nahles ist am Dienstagmittag Mutter geworden. Die 40-jährige SPD-Generalsekretärin brachte ein Mädchen zur Welt. Nahles will in zwei Monaten wieder auf die politische Bühne zurückkehren.

Quelle: 
FOCUS
vom: 
18.01.11
Themenbereich: 
Leben

Lebenschutz steht für Kardinal Meisner ganz oben für die Ökumene


18.01.11

Lebensschutz steht für Kardinal Meisner ganz oben für die Ökumene

Erzbischof von Köln für ein Verbot der PID, um das Leben zu verteidigen

(MEDRUM) Mit der Überschrift "ein ganz großer Rückschlag für die Ökumene" berichtete "domradio Köln" über ein Interview mit Kardinal Meisner anlässlich des Neujahrsempfanges des Diözesanrates des Erzbistums Köln. Dabei drückte der Kardinal seine Sorge über den Kurs der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD) zur Präimplantationsdiagnostik (PID) und einen möglichen Rückschlag für die Ökumene aus. Weiterlesen »