Medienspiegel

Beratungszentrum im Zwielicht

Die Affäre um den Kinderpornografie-Verdacht gegen den Bremer SPD-Politiker Michael Engelmann zieht immer weitere Kreise. Zunächst tauchte ein Erpresserbrief eines Kinderschutz-Vereins auf, der gar nicht existiert. Jetzt wird der Verein "Rat und Tat", für den Engelmann arbeitete, von seiner Vergangenheit eingeholt.

Quelle: 
Spiegel
vom: 
15.10.03
Themenbereich: 
Gesellschaft
Thema: 
Mißbrauch

KIRCHE: Legalisierung des Bösen

Mit einer fundamentalistischen Philippika zieht der Vatikan gegen Schwule, Lesben und die Homo-Ehe zu Felde. Damit will der Papst nicht nur die Gläubigen wieder auf konservative Linie zwingen - er versucht auch christlichen Politikern vorzuschreiben, wie sie zu handeln haben.

Quelle: 
Spiegel
vom: 
04.08.03
Autor: 
Cziesche, Dominik; Fröhlingsdorf, Michael; Höges, Clemens; Knaup, Horand; Schult, Christoph; Schwarz, Ulrich; Wensierski, Peter
Themenbereich: 
Kirchen
Thema: 
Homosexualität

Ungleiche Behandlung

Gesundheitspolitik: Zwischenstaatliche Sozialversicherungsabkommen belasten die deutschen Krankenkassen

Quelle: 
Junge Freiheit
vom: 
18.07.03
Autor: 
Jens Jessen
Themenbereich: 
Gesellschaft
Thema: 
Migration

Gott hat keinen Platz in der europäischen Verfassung

Die Präambel will modern sein; sie ist seltsam unmodern, schreibt Klara Obermüller.

Quelle: 
Neue Züricher Zeitung
vom: 
22.06.03
Autor: 
Klara Obermüller
Themenbereich: 
Glauben

Schule und Islam: Kein Schweinchen namens Babe

Politisch korrekter geht's kaum: An einer englischen Grundschule dürfen Schüler keine Schweinchen-Geschichten mehr lesen - aus "Rücksicht auf die Gefühle muslimischer Kinder". Selbst der Dachverband britischer Muslime findet das bizarr und setzt sich für die Schweine-Abenteuer ein.

Quelle: 
Spiegel
vom: 
06.03.03
Themenbereich: 
Gesellschaft
Thema: 
Migration

HVB stockt Rhön-Klinikum-Anteil auf

Die Hypovereinsbank hat ihren Anteil an der im MDax gelisteten Rhön-Klinikum AG aufgestockt. Ein Sprecher der Bank sagte dem Handelsblatt gestern auf Anfrage, dass das Bankhaus seine Beteiligung an dem Klinikbetreiber von 26,42% auf 27,72% erhöht habe.

Quelle: 
Wirtschaftswoche
vom: 
23.05.03
Themenbereich: 
Wirtschaft

Die Jungfrau Maria und die halbblinde Bischöfin

Am 19. Dezember hat Margot Käßmann, die Landesbischöfin von Hannover, ein Interview verbreiten lassen, das aufhorchen lässt. Denn immerhin äußert sich darin die Bischöfin der größten deutschen evangelischen Landeskirche zu zentralen Aussagen der Weihnachtsbotschaft. Frau Käßmann erklärte, die Vorstellung der Jungfrauengeburt sei „überholt". Denn angeblich habe „die historisch-kritische Bibelforschung" ergeben, dass es sich „ganz einfach" um eine junge Frau handelte.

Quelle: 
Tagespost
vom: 
21.12.02
Themenbereich: 
Glauben

Lufthoheit über Kinderbetten

Mit dem Ausbau der Kinderbetreuung greift der Staat in die Erziehung ein. Schadet dieser Schritt der Mutter-Vater-Kind-Beziehung?

Quelle: 
WELT
vom: 
10.11.02
Autor: 
Günter Lachmann
Themenbereich: 
Familie

Rhön-Klinikum: Defensiver Wachstumswert

Der private Krankenhausbetreiber Rhön-Klinikum ist eines der ertragsstärksten Unternehmen der Branche. 2001 sprang bei 695 Millionen Euro Umsatz ein Gewinn von 66 Millionen Euro heraus.

Quelle: 
Handelsblatt
vom: 
07.05.02
Themenbereich: 
Wirtschaft

Hypovereinsbank engagiert sich bei Rhön Klinikum

Wie die im MDax gelistete Gesellschaft aus Bad Neustadt an der Saale am Mittwoch bekannt gab, hat das bayerische Bankhaus knapp 27 % der Anteile übernommen, die sich bislang in dem Besitz der Familie von und zu Guttenberg befunden hatten.

Quelle: 
Handelsblatt
vom: 
13.03.02
Themenbereich: 
Wirtschaft

"Stasi-Seilschaften" in Cottbus attackieren die Pressefreiheit

Quelle: 
WELT
vom: 
22.08.01
Themenbereich: 
Gesellschaft

Weder Vater noch Mutter - Beamte sollen künftig «das Elter» sagen

Anweisung an alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Stadt Bern: Ab sofort müssen Texte geschlechtergerecht formuliert werden.

Quelle: 
Blick.ch
vom: 
04.06.10
Themenbereich: 
Familie
Thema: 
Gender

In der Vergangenheit liegt die Gegenwart

Während Deutschland die Gewaltfrage diskutiert, redet Frankreich über die „sexuelle Revolution“. Die  Ex-Leader der Linken  holt die Vergangenheit ein. Ein deutscher Außenminister muss sich die Frage gefallen lassen, ob seine Putzgruppe auch Menschenleben gefährdet hat. Und der Europa-Abgeordnete Daniel Cohn-Bendit, ob er als Kindergärtner Kinder missbraucht hat. Alice Schwarzer erklärt, warum ihr eine ehrliche Antwort von ihm so wichtig scheint.

Quelle: 
EMMA
vom: 
01.05.01
Autor: 
Alice Schwarzer

Die Gesellschaft ist Homosexuellen gegenüber aufgeschlossener

Die Gesellschaft ist Homosexuellen gegenüber aufgeschlossener als in früheren Jahren. Zu diesem Ergebnis kommt eine repräsentative Emnid-Studie.

Quelle: 
FAZ
vom: 
28.03.01
Themenbereich: 
Gesellschaft
Thema: 
Homosexualität

Pädophile Vergangenheit des Daniel Cohn-Bendit: Der Kinderschänder

Erschreckende Tatsachen treten zutage, wenn man frühere Veröffentlichungen Daniel Cohn- Bendits genauer studiert. Der damalige militante Achtundsechziger, Wortführer der anti- autoritären Studentenbewegung in Frankreich und Deutschland und heutige prominente Grünen-Abgeordnete im Europa-Parlament, beschrieb in seinem Memoiren-Band «Der grosse Basar» ausführlich seine sexuellen Erlebnisse mit fünfjährigen Kindern.

Quelle: 
Schweizerzeit
vom: 
23.02.01
Autor: 
Thomas Meier, Zürich
Themenbereich: 
Gesellschaft
Thema: 
Mißbrauch