Zum Buch von Werner Thiede: "Der gekreuzigte Sinn"