Hedwig von Beverfoerde: Verleumdungskampagne durch BR2-Sendung