Zwei Pfarrer im Olympia-Team


09.08.08

Zwei Pfarrer im Olympia-Team

(MEDRUM) Seit der Olympiade 1972 in München gehören zwei Pfarrer zum deutschen Olympia-Team. Auch in Peking begleiten ein Pfarrer der katholischen und der evangelischen Kircher Athleten, Funktionäre und Betreuer.

Die Aufgaben Pfarrer bestehen darin, Gottesdienste zu feiern, Ansprechpartner und auch Seelsorger zu sein. Der katholische Olympia-Pfarrer ist seit Athen 2004 der Düsseldorfer Pfarrer Hans-Gerd Schütt. Von der evangelischen Kirche wurde Pfarrer Thomas Weber aus Gevelsberg, einem Ort zwischen Sauerland und Ruhrgebiet, nach Peking entsandt. Weber sieht seine Aufgabe besonders darin, den Sportlern gerade in schweren Momenten helfen zu können. In Krisenmomenten ist man ganz schnell allein, erzählt Weber, das hätten ihm schon viele Sportler berichtet. Solche Situationen überwinden zu helfen, sieht er als eine seiner wichtigsten seelsorgerischen Aufgaben, sagte er gegenüber dem ZDF.