„Zum Leben verdammt? - Zum Leben bestimmt!" - Lebensrecht – quo vadis


04.10.08

„Zum Leben verdammt? - Zum Leben bestimmt!" - Lebensrecht – quo vadis

Treffen Christlicher Lebensrecht-Gruppen beim Lebensrechtforum am 11. Oktober in Kassel

(MEDRUM) Beim Treffen Christlicher Lebensrecht-Gruppen zum Herbstforum in Kassel am Samstag, 11. Oktober 2008, werden ethische Grundfragen unseres Lebens in den Blick genommen.

Der Generalsekretär der Evangelischen Allianz Deutschland, Hartmut Steeb, wird das Herbstforum moderieren, das aus zwei Teilen besteht.

Im ersten Teil wird der Dozent für Evangelische Theologie, Dr. Christoph Raedel,  zum Thema „Zum Leben verdammt? - Zum Leben bestimmt!" sprechen und dabei Grundentscheidungen einer Ethik des Lebensrechts und ihre gegenwärtige Relevanz auf den Tisch bringen und zum Mitdenken einladen.

  • Dr. theol. Christoph Raedel, Dozent für Evangelische Theologie, ist 1971 geboren, verheiratet, hat drei Kinder, studierte Ev. Theologie in Rostock, Halle/Saale und Cambridge; seit 2005 ist Dr. Raedel Dozent für Evangelische Theologie (Schwerpunkt Dogmatik/Ethik) am CVJM-Kolleg in Kassel.

In einem zweiten Teil wird in einer Gesprächsrunde der Frage nachgegangen: „Lebensrecht - quo vadis". Bleibt eigentlich alles beim Bisherigen? Müssen wir noch immer schlimmere Entwicklungen fürchten oder gibt es tatsächlich auch Hoffnungen auf Besserungen? Und was können wir dazu beitragen? Als Einzelne, als Lebensrechts-Gruppen, als Kirchen, in der Gesellschaft? Was kann die Politik tun? Die Teilnehmer erwartet ein spannendes Podium mit

  • Rainer Beckmann, Richter am Amtsgericht, 47, verheiratet, vier Kinder; stellvertretender Vorsitzender der Juristen-Vereinigung Lebensrecht und Lehrbeauftragter für Medizinrecht an der Medizinischen Fakultät Mannheim der Universität Heidelberg. Er wird mit einem Impulsreferat über die „Aktuellen Herausforderungen für den Lebensschutz" viele Impulse für das Gespräch geben.
  • Staatssekretär Hermann Binkert, Bevollmächtigter des Freistaats Thüringen beim Bund, 43, verheiratet, vier Kinder. Hermann Binkert war zuvor u.a. Persönlicher Referent der Familienministerin Claudia Nolte und der Ministerpräsidenten Bernhard Vogel und Dieter Althaus in Thüringen; dort auch Leiter der Politischen Grundsatzabteilung.
  • Stefan Rehder M.A. Journalist und Publizist, 41, verheiratet, 3 Kinder. Stefan Rehder leitet eine Medienagentur, die sich schwerpunktmäßig mit Fragen der Bioethik befasst.
  • Esther Tepper, Hebamme, tätig in der Schwangerenkonfliktberatung, 44, verheiratet, fünf Kinder; Mitglied im Vorstand des TCLG.

Veranstaltungsdaten:

Samstag, 11. Oktober, 10.30 - 16.00 Uhr

Evangelisch-freikirchliche Gemeinde, Mönchebergstraße 10, 34125 Kassel

Anmeldung

an Treffen Christlicher Lebensrecht-Gruppen e. V.,Stitzenburgstraße 7, 70182 Stuttgart

ist noch bis 8. Oktober 2008 möglich unter

Anmeldeformular im Anhang zum Herunterladen.

Das Treffen Christlicher Lebensrecht-Gruppen (TCLG) ist ein Netzwerk von Initiativen, Beratungsstellen und Mutter-Kind-Einrichtungen. Das Netzwerk setzt sich ein für das Lebensrecht jedes Menschen - von der Zeugung bis zum natürlichen Tod.

Das TCLG veranstaltet zweimal jährlich ein solches Lebensrechts-Forum, bei dem sich Engagierte und Interessierte kennen lernen, austauschen und weiterbilden können. Seit 2004 waren u. a. als Referenten zu Gast:

Rainer Beckmann, Bernward Büchner, Dr. Detlef Katzwinkel, Dr. Peter Liese MdEP, Jürgen Liminski, Mechthild Löhr, Joachim Kardinal Meisner, Christa Meves, Dr. Kathrin Sander, Prof. Dr. mult. Thomas Schirrmacher, Prof. Dr. Manfred Spieker und andere.

Weitere Information: -> tclrg.de/lebensrecht-forum


Der folgende MEDRUM-Artikel könnte Sie ebenfalls interessieren

-> Papst warnt vor Gottesferne moderner Gesellschaften


AnhangGröße
TCLG Anmeldeformular.rtf13.8 KB