Vorbereitung Tagung "Bildungsfreiheit" in Berlin auf Hochtouren


03.10.08

Vorbereitung Tagung "Bildungsfreiheit" in Berlin auf Hochtouren

Tagungsort verlegt in "Freie Demokratische Schule" in Berlin-Pankow

(MEDRUM) Wie das Netzwerk Bildungsfreiheit heute bestätigte, wird die Tagung "Konkrete Wege zur Bildungsfreiheit in Deutschland"am 28. Oktober 2008 nun in der "Freien Demokratische Schule" in Berlin-Pankow stattfinden. Am Folgetag ist vorgesehen, die Liste der Unterzeichner des Offenen Briefes an die Bildungsministerin Schavan im Bildungsministerium zu übergeben.

In der Ankündigung wurde zum Ziel der Tagung formuliert:

"Wir möchten am 28. Oktober unsere unterschiedlichen Erfahrungen, Kenntnisse und Kompetenzen in Form vielfältiger Gespräche und gemeinsamer Arbeit zusammentragen". Moderiert wird die Tagung von Johannes Heimrath, der unter anderem das Internationale Kolloquium auf Burg Rothenfels 2007 moderiert hat. Er setzt sich bereits seit den 80er Jahren für Bildungsfreiheit ein (Buch und Film "Tilmann geht nicht zur Schule").

Der Bundesverband Natürliches Lernen und das Netzwerk Bildungsfreiheit messen dieser Veranstaltung in Berlin große Bedeutung und Signalwirkung bei und hat alle Interessierten aufgerufen, ihre Teilnahme zu ermöglichen. Die Veranstaltung wird am Folgetag mit der Übergabe eines Offenen Briefes an Anette Schavan im Bildungsministerium und einer Pressekonferenz abschließen.

Ziel der Veranstalter ist es, das staatliche Bildungsmonopol und seinen Erziehungsanspruch durch Freiheit und Vielfalt in der Bildung zu ersetzen. Forderung ist, den Familien ihre Selbstbestimmung über die Bildung zurückzugeben, so wie es in den meisten unserer Nachbarstaaten Wirklichkeit ist. Daher heißt es in der Einladung zu dieser Tagung:

"Nur so kann die Vielfalt der unterschiedlichen Lebensentwürfe, Erziehungs-, Schul- und Bildungsideale, die ein demokratisches Gemeinwesen auszeichnen sollte, in gegenseitiger Toleranz verwirklicht werden. Nur so werden die im Grundgesetz verankerten Rechte auf freie Entfaltung der Persönlichkeit, die Meinungs- und Religionsfreiheit und die Freiheit der Lehre Lebenswirklichkeit."

Optimale Räumlichkeiten für das Vorhaben bietet die  "Freie Demokratische Schule" (Ting-Schule) in Berlin-Pankow. Deswegen haben sich die Veranstalter und Organisatoren entschieden, ihre Tagung dorthin zu verlegen. Die Räume dort bieten alles, was die Veranstalter zum Gelingen der Tagung brauchen. Räume für die Arbeit in Gruppen und Raum, um im Plenum zusammen zu kommen und Ergebnisse und Perspektiven zu diskutieren.

Das Vorbereitungsteam besteht aus 6 Personen: Dagmar Neubronner, Luise Fuchs, Anne Viezens, Jörg Großelümern, Klemens Lichter und Anke Caspar-Jürgens. Sie teilen sich die Arbeit und können schon jetzt einen eindrucksvollen Erfolg vorweisen: Die Liste der einladenden Organisationen und Persönlichkeiten ist lang und facettenreich geworden. Fast 30 Stellen aus dem In- und Ausland sind vertreten, die eine Vielzahl pädagogischer Richtungen repräsentieren.

Weitere Information mit organisatorischen Details in der Rubrik "Veranstaltungen": Tagung Bildungsfreiheit.