Runde theologischer Gespräche zwischen Evangelikalen und Vatikan


09.03.08

Runde theologischer Gespräche zwischen Evangelikalen und Vatikan

Jährliche Tagungen von 2009 bis 2013 mit Evangelischer Weltallianz vereinbart

Ab 2009 wollen die Weltweite Evangelische Allianz (WEA) und der Vatikan eine neue Runde theologischer Gespräche durchführen. Die Tagungen sollen bis 2013 jährlich stattfinden und vorwiegend Lehrfragen behandeln, etwa betreffend die Dreieinigkeit, Jesus Christus, die Glaubensbekenntnisse, das Heil und das Abendmahl. An den künftigen Konferenzen sollen jeweils sechs Vertreter der römisch-katholischen Kirche und der Weltallianz teilnehmen. Wie idea berichtet, sollen die Konsultationen dazu dienen, sowohl Gemeinsamkeiten zwischen den theologisch konservativen Protestanten und Katholiken auszuloten, wie auch das nach wie vor Trennende zu klären. Man hoffe, dadurch Hilfen für Begegnungen von Evangelikalen und römisch-katholischen Christen auf nationaler und lokaler Ebene geben zu können.

Quelle: http://www.ead.de/aktuell/index.php3?id=2799