Peter Hahne: "Nötig ist eine Große Koalition der Evangelisierung"

13. März 2008


Peter Hahne: "Nötig ist eine Große Koalition der Evangelisierung"

Wio die evangelische Presseagentur berichtet, hat der ZDF-Journalist und Autor Peter Hahne gemeinsame Anstrengungen der großen Kirchen gefordert. Nötig sei eine "große Koalition der Evangelisierung", sagte Hahne nach einer Mitteilung des Bistums Münster von Donnerstag. Wer anders als die Kirche könne auf Grundlage des Evangeliums sagen, was gut und was böse sei, was human oder inhuman sei, sagte er mit Blick auf die Debatte über die Stammzellforschung. Wie human eine Gesellschaft sei, erkenne man an ihrem Umgang mit Kindern und alten Menschen.

Christen dürfen sich nach Auffassung Hahnes nicht von einer weit verbreiteten Resignation anstecken lassen. In der Gesellschaft sei ein Wandel zu einem werteorientierten Reden und Handeln zu beobachten, erklärte das Mitglied des Rates der Evangelischen Kirche in Deutschland. So sehnten sich die Menschen zunehmend nach Wahrheit, Glaubwürdigkeit und Vertrauen. Als Beleg führte Hahne eine große Nachfrage bei konfessionellen Kindergärten, Schulen, Krankenhäuser und Alteneinrichtungen an.