Netzwerk Bildungsfreiheit zieht nüchtern Bilanz und macht Mut


28.12.08

Netzwerk Bildungsfreiheit zieht nüchtern Bilanz und macht Mut

(MEDRUM) Das Netzwerk Bildungsfreiheit zieht für das zu Ende gehende Jahr nüchtern Bilanz. Nur die Sache, die man aufgibt, sei verloren, zitiert es einen Dichter (Ernst von Feuchtersleben), und macht Mut, im kommenden Jahr weiter für die gesteckten Ziele zu arbeiten.

Einen gravierenden Einschnitt sieht das Netzwerk in der Änderung des §1666 BGB, durch die den Jugendämtern weitergehende Befugnisse gegenüber Familien verschafft wurden. Ein "Anschlag par excellence auf das Elternrecht", sagt das Netzwerk in seinem Jahresrückblick. Auswirkungen werden vor allem dort gesehen, wo Eltern dem wachsenden staatlichen Zugriff auf Kinder bewußt widerstehen und Bildung und Erziehung selbstbestimmt wahrnehmen wollen.

Auch das Urteil des BGH vom Herbst 2007 habe seine Wirkungen gezeigt. Genannt werden eine dramatische Flucht von Familien ins Ausland, die Wegnahme von 6 Kindern bei Familie Gorber und die Verurteilung zu Haftstrafen für die Eltern Dudek.  Dies habe die Homeschoolbewegung zutiefst erschüttert. Das Netzwerk: "Viele haben sich - und das ist durchaus verständlich - ins europäische oder außereuropäische Ausland abgesetzt oder in die innere Resignation zurückgezogen". Das Netzwerk sieht darin jedoch kein Grund, in den Anstrengungen nachzulassen, sondern sich die Hand zu reichen, um auch im neuen Jahr gegen eine zunehmende Verstaatlichung von Bildung und Familie gemeinsam für Freiräume und mehr Bildungsfreiheit zu kämpfen.

Der Jahresbericht des Netzwerkes ist im Anhang beigefügt.


MEDRUM-Artikel

-> Erweiterung der Eingriffsrechte der Familiengerichte und Jugendhilfe

-> Eltern müssen dem Schulamtsdirektor mehr als Gott gehorchen

-> Überraschung für Familie Dudek am Heiligabend

-> Sechs Kinder einer bibeltreuen Familie entrissen und in staatlichen Gewahrsam genommen

-> Weihnachtssstimmung bei Familie Gorber

-> Ministerium von Annette Schavan: Nein, kein Homeschooling, alles ist gut!

-> Berliner Erklärung zur Bildungsfreiheit


AnhangGröße
NBF_Jahresbericht 2008.pdf120.77 KB