Missbrauchsbeauftragter kritisiert neue Sexualpädagogik

"Das Schamgefühl ist ein wichtiger natürlicher Schutz"

In Baden-Württemberg, NRW und Niedersachsen wird über neuen Formen der Sexualkunde an Schulen diskutiert. Der Missbrauchsbeauftragte der Bundesregierung, Johannes-Wilhelm Rörig, warnt in einem Interview der Katholischen Nachrichten-Agentur (KNA) vor einer Grenzüberschreitung.

Quelle: 
domradio
vom: 
07.11.14
Informationstyp: 
Interview
Themenbereich: 
Bildung
Thema: 
Sexualität