MDR erstattet Strafanzeige gegen Unterhaltungschef

Der Mitteldeutsche Rundfunk (MDR) kommt nicht zur Ruhe. Der Sender hat seinen Unterhaltungschef Udo Foht wegen des Verdachts des Amtsmissbrauchs mit sofortiger Wirkung suspendiert und Strafanzeige erstattet. Interne Überprüfungen hätten ergeben, dass Foht seine Position für private Zwecke missbraucht habe, begründete der Sender die Entscheidung in einer Mitteilung vom Mittwoch in Leipzig.

Quelle: 
WELT
vom: 
27.07.11
Themenbereich: 
Medien
Thema: 
Korruption