Martin Lohmann auch künftig an der Spitze des Lebensrechtes


05.11.15

Martin Lohmann auch künftig an der Spitze des Lebensrechtes

Mitgliederversammlung des Bundesverbandes Lebensrecht bestätigte Vorsitzenden für weitere zwei Amtsjahre

(MEDRUM) Bonn, 04.11.15 - Wie der Bundesverband Lebensrecht (BVL) informierte, wurde Martin Lohmann, Journalist und Moderator, auf der Mitgliederversammlung des Bundesverbandes Lebensrecht (BVL) in Bonn für weitere zwei Jahre zum Vorsitzenden des Dachverbandes wiedergewählt.

Martin Lohmann ist seit vielen Jahren ein engagierter Vertreter des uneingeschränkten Schutzes für das Leben und steht seit 2009 an der Spitze des Bundesverbandes Lebensrecht. Die Mitgliederversammlung wählte ihn jetzt erneut als Vorsitzenden für weitere zwei Jahre.

ImageDer Katholik Lohmann bedankte sich für das erneut ausgesprochene Vertrauen.  Er will gemeinsam mit den „Freunden des Lebens den bereits erzielten Erfolg vor allem im Hinblick auf den Marsch für das Leben auf gutem Wege ausbauen“. Der Marsch für das Leben 2015 erfreute sich gewachsener Wertschätzung. Etwa 5000 Teilnehmer versammelten hatten sich in Berlin versammelt, um ein kräftiges Signal für den Schutz des Lebens in allen Lebensphasen zu setzen.

Auch im kommenden Jahr will der BVL wieder die ökumenische „Woche für das Leben“ konstruktiv durch eine eigene Experten-Tagung mit dem „Tag für das Leben“ begleiten. Lohmann: "Der Marsch für das Leben und der Tag für das Leben gehören seit 2015 zum Profil unseres Verbandes, dessen Aufgabe wichtig bleibt.“ Auch künftig werde man „freundlich und vorwurfsfrei zu einem Ja zu Leben einladen“. Dieser Weg des BVL sei „der richtige“ und habe sich bewährt.

Martin Lohmann führt den Bundesverband (ehrenamtlich) als Dachverband, dem 13 Organisationen angehören: