Margot Käßmann: Nominierung von „Pussy Riot“ für den Zivilcourage-Preis der Lutherstädte sei „ein guter Vorschlag“

Mainz – Margot Käßmann, Botschafterin der EKD für das Reformationsjubiläum 2017, hat im „SWR UniTalk“ Verständnis für die Nominierung der russischen Frauenband „Pussy Riot“ für den Zivilcourage-Preis der Lutherstädte gezeigt. Auf die Frage von SWR-Chefredakteur Fritz Frey, ob die jungen Frauen den Preis der Lutherstädte bekommen sollten, sagte Margot Käßmann: „Es ist ein guter Preisvorschlag. Jetzt muss entschieden werden: Ist das preiswürdig oder nicht. Ich denke, so eine Diskussion tut auf jeden Fall gut, und ich finde sie richtig. Es wäre sicher eine Diskussion im Lutherischen Sinne.“

Quelle: 
SWR
vom: 
29.10.12
Themenbereich: 
Kirchen

Das Gespräch mit Margot Käßmann, das am 19.10.2012 stattfand, wird am Freitag, 16. November 2012, 22-22.45 Uhr in tagesschau24, und am Dienstag, 4. Dezember 2012 um 19.15-20 Uhr in EinsPlus ausgestrahlt.