Kirchenaustritte: Landeskirchen melden drastische Zuwächse

Wetzlar (idea) – Die Zahl der Austritte aus den Landeskirchen hat im vergangenen Jahr teilweise dramatisch zugenommen. Prozentual am stärksten betroffen sind Kirchen in den östlichen Bundesländern, wo der Anteil der Protestanten an der Bevölkerung ohnehin nur etwa 20 Prozent beträgt. Zwar liegen noch nicht die Angaben aller 20 EKD-Mitgliedskirchen vor, aber die bisherigen Zahlen deuten darauf hin, dass 2014 mit über 200.000 Austritten ein Rekordjahr war.

Quelle: 
idea
vom: 
29.01.15
Themenbereich: 
Kirchen