Katholen machen hinten dicht

Dass in einer Broschüre der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung "der After" als "ein Sexualorgan" bezeichnet wird, ist für Gabriele Kuby ein Zeichen für die skandalöse "Homosexualisierung" der Gesellschaft, die im Übrigen auch schon in Schulen ab dem zehnten Lebensjahr von Staats wegen angestrebt werde. Und diese "Zwangssexualisierung" durchs Hintertürchen sei nicht nur ein Grund für den "europäischen Bevölkerungssuizid", sondern auch mit dafür verantwortlich, dass katholische Priester Kinder missbrauchen.

Quelle: 
TAZ
vom: 
31.03.10
Themenbereich: 
Bildung
Thema: 
Sexualität