Hinrichtung im Namen des Propheten

Gefangen, gefoltert, gesteinigt: Weltweit werden Christen wegen ihres Glaubens verfolgt. In Pakistan wartet Yonnis Masih auf seine Hinrichtung. Er soll den Islam beleidigt haben. Die Beweislage ist dünn - doch das Wort eines Christen zählt vor den Gerichten wenig.

Quelle: 
WELT
vom: 
21.09.07
Autor: 
Till-Reimer Stoldt
Themenbereich: 
Glauben
Thema: 
Extremismus