Grundwissen über den Glauben fehlt

29.02.08

Grundwissen über den Glauben fehlt

ImageEin Sonderheft "Theologie" das vom Börsenverein des Deutschen Buchhandels am 26. Februar herausgegeben wurde, beschäftigt sich mit der Wertekrise in Deutschland. Es gäbe zwar ein großes Interesse an Religion, das Grundwissen über den Glauben fehle aber. Gestützt werden diese Aussagen auf die Ergebnisse des Projekts Religionsmonitor der Bertelsmann Stiftung, die aus ihren Erhebungen im Dezember zu dem Ergebnis kam, das rund 70% der Menschen in Deutschland als religiös eingestuft werden können. Im Börsenblatt wird jedoch darauf hingewiesen, dass religiöse Werte und Glaubensinhalte nicht mehr wie selbstverständlich von Generation zu Generation weitergegeben werden und das Wissen über den Glauben dadurch weniger vorhanden sei. Dies bestätigten renommierte Vertreter der Kirchen wie die Bischöfin Margot Käßmann oder der evangelische Theologieprofessor Michael Domsgen, die vom Börsenverein befragt wurden.

Detailartikel: http://www.idea.de/index.php?id=355&tx_ttnews[tt_news]=62093&tx_ttnews[backPid]=18&cHash=77c546ece3


Anhang:

Grafik aus Kurzbericht über Religiosität der Bertelsmann Stiftung

Image

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Quelle: http://www.bertelsmann-stiftung.de/cps/rde/xchg/SID-0A000F14-D9F22116/bst/hs.xsl/nachrichten_84470.htm