Goppel: Krüger hätte nie Präsident werden dürfen

Der CSU-Politiker Thomas Goppel hat scharfe Kritik am Präsidenten der Bundeszentrale für politische Bildung, Thomas Krüger, geübt. Anlaß sind dessen Aussagen zum Thema Gender Mainstreaming. „Herr Krüger hat eine hohe staatliche Position inne und muß sich deshalb zumindest an das geltende Mäßigungsgebot erinnern lassen", sagte der Sprecher der Christ-Sozialen Katholiken in der CSU der JUNGEN FREIHEIT.

Quelle: 
Junge Freiheit
vom: 
15.11.10
Themenbereich: 
Bildung
Thema: 
Gender