"Furchtbar die vielen Toten und Verletzten"

Der Zentralrat der Muslime hat sich zur Situation in Ägypten geäußert. Er fordert den Westen auf, die neuen Machthaber zum Gewaltverzicht zu bewegen. Der Rat übt auch Kritik an den Muslimbrüdern.

Quelle: 
WELT
vom: 
15.08.13

 

Auszug über Kritik an Christine Schirrmacher

Mazyek wies die Kritik der Bonner Wissenschaftlerin Christine Schirrmacher zurück, dass der Islam nicht zur Demokratie passe: "Es gehört zum Geschäft sogenannter Islamexperten, dass sie einer fundamentalistischen Lesart des Islam stets das Wort reden."

Eine Diktatur sei durch den Islam schwerlich zu begründen. Auch wenn es im Islam nur wenige Hinweise zur Gestaltung des Staatswesens gebe, ließen sich Prinzipien wie freie Wahlen, Gewaltenteilung oder Meinungsfreiheit aus der islamischen Lehre ableiten, sagte Mazyek und verwies auf das Prinzip der Schura, der politischen Beratung und Abstimmung.