Fast 30.000 ÖsterreicherInnen unterzeichneten "NEIN zur HOMO-EHE!"

26.06.08


Fast 30.000 ÖsterreicherInnen unterzeichneten "NEIN zur HOMO-EHE!"

(MEDRUM) Zum Ende der Begutachtungsfrist für das Lebenspartnerschaftsgesetz (LPartG) für homosexuelle Paare in Österreich am 16. Juni übergab die Aktion "NEIN zur HOMO-EHE!" dem Parlamentspräsidium 22.000 Unterschriften gegen den Gesetzentwurf.

Die Aktion legte damit offiziell Widerspruch gegen ein. Seitdem haben sich weitere 7.000 Personen durch ihre Unterschrift den Forderungen der Initiative angeschlossen. Nun unterliegt der Gesetzentwurf des Justizministeriums der Beschlussfassung in Ausschüssen, dem Ministerrat und dem Parlament. Aus Sicht der Aktion käme die Einführung dieses Gesetzes einer der massivsten familienpolitischen Eingriffe des Staates überhaupt gleich.

Mit den gesammelten Unterschriften wurde eine detailierte Stellungnahme unter der Bezeichnung "Christliche Initiative 'NEIN zur HOMO-EHE!' “ übergeben. Die Stellungnahme kann auf der Internetseite der Inititiative heruntergeladen werden: -> www.neinzurhomoehe.at.

Auch in Deutschland stehen gleichgeschlechtliche Partnerschaften wieder auf der politischen Tagesordnung, wie unter dem Begriff "Vario-Ehe" berichtet wurde: -> MEDRUM-Artikel


Weitere Information zur Thematik in Österreich -> MEDRUM-Bericht v. 05.06.08