David Berger fristlos entlassen

Dem Bruno-Gmünder-Verlag war nicht mehr wohl: Nach Kritik an Texten des „Männer“-Chefredakteurs warf er diesen nun hinaus.

Sonntagvormittag kursierten erste Gerüchte, Montag erhielt David Berger, der bekannteste schwule Journalist im Lande, von seinen Vorgesetzten die fristlose Kündigung. Er amtiert nun nicht mehr als Chefredakteur des Magazins Männer. Sein Nachfolger wird Kriss Rudolph, bislang schon Mitarbeiter von Berger in der Männer-Redaktion.

Quelle: 
TAZ
vom: 
02.03.15
Themenbereich: 
Medien