Charlie Sein oder Nichtsein

Nach dem Anschlag auf das Satiremagazin Charlie Hebdo haben viele Menschen mit dem Satz "Je suis Charlie" (Ich bin Charlie) ihre Solidarität mit den erschossenen Karikaturisten erklärt.
Unter dem Hashtag #JeNeSuisPasCharlie (Ich bin nicht Charlie) erklären nun viele, warum sie die Attentate von Paris verurteilen, Charlie Hebdo aber trotzdem kritisch sehen.
Dem Magazin wird vorgeworfen, Menschen mit islamfeindlichen, sexistischen und rassistischen Beiträgen verletzt zu haben. Pressefreiheit müsse kein rücksichtsloses Austeilen bedeuten.

Quelle: 
Süddeutsche Zeitung
vom: 
11.01.15
Themenbereich: 
Glauben
Thema: 
Extremismus