Acht CDU-Abgeordnete in NRW für Sexualerziehungszwang in Grundschulen und Inhaftierung von Müttern und Vätern


06.05.10

Neun CDU-Abgeordnete in NRW für Sexualerziehungszwang in Grundschulen und Inhaftierung von Müttern und Väter

Eine SPD-Abgeordnete und vier CDU-Abgeordente gegen staatliches Zwangssystem

(MEDRUM) Die Inhaftierung von Müttern und Vätern wegen der sexuellen Zwangserziehung ihrer Grundschulkinder ist umstritten. MEDRUM-Leser, die christliche Gemeinde in Salzkotten und die Vorsitzende des Elternvereins in NRW, Regine Schwarzhoff, haben ihre Ablehnung von staatlichen Übergriffen zur gewaltsamen Durchsetzung von Sexualerziehungsmaßnahmen ausgedrückt.  Dennoch gibt es insbesondere CDU-Landtagsabgeordnete, die sich für die staatliche, sexuelle Zwangserziehung aussprechen.

Für staatliche Sexualzwangserziehung und Inhaftierung von Müttern und Vätern

Nach Angaben der "Initiative Familienschutz" der "Zivile Koalition e.V." sprechen sich für einen staatlichen Sexualerziehungszwang von Grundschülern - auch gegen den Willen der Eltern - folgende NRW-Landtagsabgeordnete der CDU aus:

  • Peter Biesenbach, CDU/CSU. Oberbergischer Kreis I
  • Gerd Hachen, CDU/CSU. Heinsberg II
  • Wolfgang Hüsken, CDU/CSU. Wesel III
  • Marie-Theres Kastner, CDU/CSU. Münster I
  • Hubert Kleff, CDU/CSU. Hochsauerlandkreis II - Soest III
  • Bernd Krückel, CDU/CSU. Heinsberg I
  • Olaf Lehne, CDU/CSU. Düsseldorf I
  • Christian Möbius, CDU/CSU. Köln IV
  • Norbert Post, CDU/CSU. Mönchengladbach II

Für Sexualerziehung im Einvernehmen mit Eltern - gegen Inhaftierung von Müttern und Vätern

Für eine Sexualerziehung von Grundschülern im Einvernehmen mit den Eltern und ohne gewaltsame Durchsetzung sprechen sich eine Landtagsabgeordnete der SPD und vier Abgeordnete der CDU aus:

  • Reimund Billmann, CDU/CSU. Kreis Aachen I
  • Hubertus Fehring, CDU/CSU. Höxter
  • Elisabeth Koschorreck, SPD. Düren II - Euskirchen II
  • Bernd Tenhumberg, CDU/CSU. Borken II
  • Axel Wirtz, CDU/CSU. Aachen II

 

Gnadengesuch von 11 Kindern für ihre Mutter

Elf Kinder einer betroffenen Familie haben sich mit einem Gnadengesuch an das Schulamt gewandt (MEDRUM-Artikel Gnadengesuch von 11 Kindern für ihre Mutter). Sie haben daraum gebeten, ihre Mutter von der Erzwingungshaft zu verschonen.

Bittschrift-Aktion der Christlichen Gemeinde Salzkotten

Für eine Bittschrift der christlichen Gemeinde, der die betroffenen Familien angehören, ist in MEDRUM eine Online-Unterzeichnung eingerichtet ( -> Schutz der Gewissensfreiheit).

Kontaktadressen

CDU-Landesverband NRW: info@cdu-nrw.de

FDP-Landesverbang NRW: info@fdp-nrw.de

SPD-Landtagsfraktion: spd-fraktion@landtag.nrw.de

Schulamt: 600774@schule.nrw.de

Elternverein NRW: info@elternverein-nrw.de


 

Leserbriefe

Sexualunterricht

das verstehe ich nicht. Man darf in Deutschland den Kriegsdienst verweigern, nicht aber den Sexualunterricht.

www.AbgeordnetenCheck.de

Die Angaben, auf die sich MEDRUM hier bezieht, entstammen der derzeitigen Bürger-online-Aktion "Stoppt Sexualkunde-Zwang für Grundschüler!" auf www.AbgeordnetenCheck.de .